DUATO | KYLIÁN

Abschiede stehen im Zentrum von Nacho Duatos erster Kreation „Static Time“ für das Staatsballett Berlin als Intendant der Compagnie und berühren auch dessen „White Darkness“, jene Arbeit, die die Auswirkungen von Drogen zum Thema hat. Anstatt um Moral geht es Duato um das Menschsein an sich. Dies beschäftigt auch Jiří Kylián: In „Click-Pause-Silence“ analysiert er eine Komposition Bachs in ihren Bestandteilen und spürt so den Bausteinen des Lebens nach. Der dreiteilige Ballettabend – mit einer Uraufführung und zwei Berliner Erstaufführungen – feierte am 14. Mai 2015 Premiere in der Staatsoper im Schiller Theater.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s